Krisenwohnung

  • Die Krisenwohnung neuhland ist eine therapeutisch-pädagogische Kurzzeit-Wohngruppe zur Bearbeitung von Krisen. Sie hat acht Plätze für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (13-19 Jahre) , die sich in einer Krise befinden und wegen selbstschädigenden Verhaltens, psychischer Auffälligkeiten oder Suizidgefährdung vorübergehend außerhalb ihres Lebensumfeldes betreut werden müssen. Die acht Plätze befinden sich in einer großen Altbauwohnung am Nikolsburger Platz in Wilmersdorf.

Der Aufenthalt in der Krisenwohnung neuhland bietet:

  • Rückzug und Entlastung aus einem akuten zugespitzten Konflikterleben
  • Diagnostische Einschätzung der Problem- und Konfliktsituation
  • Untersuchung und Bearbeitung von Konfliktsituationen im System des Betroffenen (Familie, Heim, Wohngemeinschaft etc.)
  • die Chance zur Entdeckung der eigenen Anteile an den Konfliktsituationen und die Konfrontation mit eigenen Verhaltensweisen
  • die Möglichkeit zum Entwickeln und Durcharbeiten von Lösungsstrategien
  • die Vorbereitung der Rückkehr in das bisherige Umfeld (Familie, Heim, WG) oder Unterstützung bei der Suche eines neuen Lebensortes

    Finanzierung: Voraussetzung für die Aufnahme ist eine Finanzierung über Jugendhilfe §42 oder §34/§35a SGB VIII. Eine Aufnahme von jungen Erwachsenen ist über eine Finanzierung SGB XII im Einzelfall möglich.

Angebot

  • Sozialpädagogische Krisenintervention und Betreuung in akuten - insbesondere suizidalen – Krisensituationen nach § 42, 34 oder 35a  SGB VIII
  • Sofortige pädagogische und psychologische / therapeutische Unterstützung
  • 24 Stunden Betreuung durch Sozialpädagogen/innen
  • Elternarbeit durch erfahrene Psychologen
  • therapeutische Einzelgespräche
  • Gruppenangebote (therapeutisch / pädagogisch angeleitete Gesprächsgruppe, Kunst, Gruppenabend)

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche aus allen Berliner Bezirken und dem Umland, die sich in einer Krisensituation befinden; insbesondere Kinder und Jugendliche,

  • die Suizidgedanken haben oder Suizidversuche unternommen haben
  • die autoaggressive Verhaltenweisen zeigen
  • bei denen eine psychische Störung vorliegt
  • die in einer psychiatrischen Klinik waren
  • die eine intensivere Betreuung benötigen
  • die therapeutische Unterstützung benötigen

           Altergruppe: 13 - 19 Jahre

Ziel der Arbeit

  • Aufbau einer verlässlichen und unterstützenden Beziehung
  • Krisenbewältigung und – prävention 
  • Beratung in alltäglichen Belangen, Arbeit an beruflicher und schulischer Perspektive
  • Rückführung nach Beendigung der Krise, Vermittlung in andere Wohnform
  • Erarbeitung eines Vermittlungsvorschlags, Begleitung der Vermittlung

Kontakt zur Krisenwohnung

Leiterin:

Claudia Zschuckelt

Telefon: 030 - 873 01 11 (Aufnahmeanfragen)
E-Mail: krisenwohnung@neuhland.net
Adresse: Nikolsburger Platz 6, 10717 Berlin

Standort: Wilmersdorf