Bei Sturm das Steuer in der Hand behalten - die Mediation als Chance nutzen

Die psychosoziale Arbeit stellt uns fast täglich vor neue Herausforderungen. Oft gelingt es uns durch Erfahrungen, Kompetenzen und Intuition Prozesse gelingend zu gestalten – trotzdem bleibt ein ungeklärter Rest, der Kräfte und manchmal auch Motivation raubt. Um im Sturm nicht unterzugehen wird in dieser Veranstaltung durch die Möglichkeit und Grundhaltung der Mediation ein erfolgreiches Konzept vermittelt. Dieses Seminar möchte befähigen, eigene emotionale Verstrickungen und Muster zu erkennen und für die Zusammenarbeit mit der Klientel einen Rettungsring gegen innere und äußere Ohnmacht und Hilflosigkeit auszuprobieren. 

Kategorien: Methode
Veranstaltungsort: Fortbildungsakademie Neuhland
Termin: -
Zeitplan: 09:00 - 16:30
Zielgruppe: Sozialarbeiter*innen, Therapeut*innen, Psycholog*innen, weitere soziale Berufsgruppen
Preise:
  • Teilnehmergebühr: 265,00 €
  • Ermäßigt 20%: 212,00 €
  • Ermäßigt 40%: 159,00 €
  • Ermäßigt 50%: 132,50 €
Freie Plätze: Es sind noch Plätze frei.
Kursleiter:
Hartwig Taege,  Dipl.-Kfm., Systemischer Coach (DGfC), Mediator (DAA)
Nicole Marschner,  Dipl. Sozialpädagogin, Systemische Psychotherapeutin    
Ansprechpartner:
Oksana Schäfer
Zeitdauer in h: 15
Download ICS: Download

Schwerpunkte

  • Gewonnenen Erkenntnisse eines Konflikts analysieren, strukturieren und aufarbeiten
  • Sein Gegenüber verstehen, ohne ihn bejahen zu müssen
  • Neue Handlungsoptionen ausprobieren
  • Raum für Selbstreflektion

Zurück

Weitere Informationen

  • Mitglieder im Paritätischer Wohlfahrtsverband, Landesverband Berlin: 20 %
  • Mitarbeiter*innen des Öffentlichen Dienstes: 20 %
  • Student*innen/Hartz IV Empfänger*innen: 50%. – Bitte Nachweise einreichen!

Als approbierte/r Psychotherapeut/in können Sie Punkte für die Psychotherapeutenkammer erlangen:
Die Rahmenbedingungen der Zertifizierung der Fortbildungen durch die Psychotherapeutenkammer haben sich geändert. Es können nur noch Fortbildungen zertifiziert werden, in denen überwiegend approbierte Psychotherapeuten teilnehmen, oder an denen verschiedene Berufsgruppen teilnehmen, die in enger Kooperation eine Patienten-/Klientengruppe behandeln.
Da dies von den angemeldeten Teilnehmer abhängt, können wir eine Zertifizierung der Fortbildung nicht in jedem Fall garantieren.